Kanzlei-Kommunikation: Fax war gestern, E-Mail aber auch.

Der Weg zur Digitalisierung hat die meisten Kanzleien bereits erreicht und die E-Mail hat das Fax als Kommunikationsmittel zum Mandanten hin ersetzt. Ob Angebote, Mandantenvereinbarungen oder eine simple Datenschutzerklärung werden heute einfach und schnell digital versendet.

Apropos Datenschutzerklärung: Wie war das nochmal mit dem Schutz der Daten? Hat uns die DSGVO nicht dazu erzogen, Daten besser zu schützen? Wie sicher sind die Daten denn, wenn wir sie per E-Mail verschicken?

1. Die Sicherheitslücke E-Mail

In der jüngsten Vergangenheit gab es wiederholt Angriffe auf digitale Kommunikation. Dies führte zu teilweise verheerenden Konsequenzen. Man denke nur an die Präsidentschaft von 2016, bei der E-Mail Korrespondenzen von Hillary Clinton zu Wahlkampfzwecken verwendet worden sind.

Da stellt sich doch die Frage, wie sicher E-Mail-Verkehr überhaupt ist. Antwort: In den meisten Fällen leider wenig sicher. Denn die meisten E-Mails werden unverschlüsselt versendet. Dies eröffnet Cyberkriminellen die Möglichkeit, Korrespondenzen mitzuschneiden und Anhänge zu manipulieren.

2. Anhänge, E-Mail Gestaltung & Spamfilter

„Bitte prüfen Sie ggf. Ihren Spam-Ordner“ oder „Bilder Herunterladen“ sind Mitteilungen, die Ihnen sicherlich schon des Öfteren im E-Mail-Verkehr ins Auge sprangen. Diese Mitteilungen haben durchaus Ihre Berechtigung. Oft landen Mails im Spam-Ordner, weil der verwendete Mail-Client (z.B. Outlook) die Mail als Werbung oder potenzielle Gefahr einstuft. Dies hat zur Folge, dass die Mail im schlimmsten Fall gar nicht geöffnet wird. Sollte die Mail nicht im Spam-Ordner landen, werden häufig aber die Anhänge und Bilder nicht in der Mail angezeigt. Das führt zu unschönen und häufig sogar unübersichtlichen und unleserlichen E-Mails.

3. Abhilfe schaffen

Da die E-Mail keine großen Gestaltungsmöglichkeiten bietet und auch noch Einfallstor für Kriminelle ist, wird es für Kanzleien Zeit, auf eine zeitgemäße Lösung zu wechseln. Durch die Zusammenarbeit mit einer großen Wirtschaftskanzlei konnten wir uns dem Problem annehmen und eine Lösung dafür entwickeln.

Mit L2C, unserer „Lawyer to Client Plattform“, erstellen Sie Angebote in einer einfach zu nutzenden Redaktionsoberfläche im Handumdrehen und generieren so für jeden Ihrer Klienten eine individuelle Angebots-Website.

Auf dieser haben Sie die Möglichkeit, überzeugende Marketingargumente wie anonymisierte Mandate, Mitarbeiterkompetenzen, Blog- oder Podcast Beiträge oder einen Unternehmens-Video zu platzieren.

Dabei ist die Plattform sicher mit unserer „Passwordless Authentification“ Technologie und konform nach § 43b der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) und natürlich der DSGVO.

Preise & Pakete

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir stehen Ihnen für Fragen zum Produkt oder für Live-Demos zur Verfügung.

 

Herr    Frau





Comments are closed

© 2020 D2C - Powered by  

Nur noch 21 von 25 Workshops verfügbar

DER KOSTENLOSE D2C POTENTIAL-WORKSHOP

Sichern Sie Ihrem Team einen kostenlosen Workshop und lassen Sie uns gemeinsam einen Plan erstellen, der Ihrem Umsatz einen Raketenstart gibt. Ein Tag, drei Topics und unendlich viele Ideen, um das Fundament für Ihr D2C Projekt zu legen.
Jetzt kostenlosen Slot sichern
close-link
Kontakt aufnehmen
close slider
Herr    Frau